Der alte Seelenverkäufer


moby_dick05

Manchmal scheint es mir, als wäre ich auf einem alten Schiff. Einer dieser altehrwürdigen Klipper, die mit viel Gottvertrauen, den Mächten der Natur ausgeliefert, vom Wind der Geschichte vor sich her getrieben werden. Wir bewundern den Funkenflug des wärmenden Feuers an Deck und vergessen, dass wir es mit den Schiffsplanken unter unseren Füssen anheizen. Unser alter Segler ist in die Jahre gekommen und in den Taschen des Rudergängers klingen die Silbermünzen des letzten Verrats. In unseren Köpfen sind wir noch immer die stolzen Bezwinger der Elemente und Eroberer der Welten.

Das Meer ist rauer geworden in den letzten Jahren und viele Klippen liegen zwischen uns und dem sicheren Hafen. Mit fatalistischem Glauben schauen wir zu unserem unbeugsamen Käpt´n auf der Brücke auf, der mit den populistischen Gepflogenheiten der Demokratie legitimiert ist. Der Nebel vor uns lässt uns kaum erahnen was dort draußen auf uns wartet und so endet auch die Weitsicht unseres Käpt´n an der Gallionsfigur vor dem Bug.

Manchmal wünschte ich mir, dass unser Käpt´n der fähigste von uns allen sei, doch jeder einzelne von uns hatte eine andere Vorstellung von ihm und so wählten wir den der uns die fetteste Beute versprach. In den Fässern fault das Wasser und die Pumpen ächzen unter der Last, uns vor dem Untergang zu bewahren. Doch wir steuern keinen sichern Hafen an, unsere Gier nach den Schätzen dieser Welt lässt uns der morbiden Verheißung unseres Käpt´n Ahab folgen.

Manchmal, um den großen Flauten zu entgehen, suchen wir Schutz in den Freibeuterhäfen, doch die lassen uns kaum das Hemd auf dem Leib. So sind wir verdammt den dunklen Visionen unseres Käpt´n zu folgen auf der andauernden Suche nach dem großen Wal, der uns das Ende der Odyssee verspricht.

Manchmal glaube ich, dass wir das Strandgut der Geschichte sein werden, dass man in ferner Zukunft aus der Brandung der infantilen menschlichen Illusionen fischt und sich über die Naivität unseres Werdeganges wundert.

Ich verbleibe in diesem Sinne

Heinz Sauren

Advertisements

3 Kommentare zu “Der alte Seelenverkäufer”

  1. Sehr schöne Metapher! Und in Zeiten der ‚christlichen‘ Seefahrt gab es meines Wissens auch keine Rettungsboote. Der Kurs der gesetzt wurde, war sozusagen alternativlos. Diesen Kurs anzuzweifeln war Meuterei und wurde auf das Übelste bekämpft.

    Wir werden Schiffbruch erleiden, mit diesem Kurs, für die die Segel gesetzt werden.

    Solange unser Wirtschaftssystem auf expansives Wachstum und der Umverteilung von Unten nach Oben basiert, solange haben wir keinen nachhaltigen Kurs. Wir bekommen eingeredet, dass wir über unsere Verhältnisse leben. Ja wir tun das auch. Nicht als deutscher Mittelschichtsangehörige, nicht als Sozialleistungsbezieher. Sondern als Teil einer Weltgemeinschaft, die mehr Ressourcen verbrauchen als die Umwelt diese im gleichen Masse regenerieren kann. Dies, wen mag es verwundern, in den Ländern am meisten, deren Konsumorientierung und Wachstumsgläubigkeit am größten ist.

    Wir müssen globaler denken. Uns mehr als abhängigen Teil eines Öko-Systems.

    Wenn wir die Arroganz der Krone der Schöpfung weiter anheimfallen, dann werden wir damit untergehen.

    Mit Merkel oder wem auch immer auf der Brücke.

  2. Vor lauter Überlegen und Denken vergessen wir ganz, dass die Waffen der Menschen (Atombombe) wenn sie erst einmal gezündet sind, nicht mehr aufzuhalten sind. Ich denke das ist ein große Bedrohung für die ganze Menschheit. Was wir damit anrichten, haben wir gesehen. Entwaffnen wir uns in unserem Herzen! Entwaffnen wir den Planet Erde.

  3. Ach seufz,,unter mir~uns ächzende Hölzer…. ich stöhne mit…. „Manchmal glaube ich, dass wir das Strandgut der Geschichte sein werden, dass man in ferner Zukunft aus der Brandung der infantilen menschlichen Illusionen fischt und sich über die Naivität unseres Werdeganges wundert“.. sehr tief nachdenklich mit-berührt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s