Arbeit macht frei


Arbeit macht frei

Was Freiheit war, definierte das Grundgesetz und die Charta der Menschenrechte der Europäischen Gemeinschaft und der Vereinten Nationen. In Widerspruch dazu, kann jedoch nur der frei sein, wer eine gut dotierte Arbeit oder Vermögen hat.

Alle anderen landen über kurz oder lang, vor dem Schreibtisch ihres Hartz IV Sachbearbeiters und dort hört die Freiheit bekanntlich endgültig auf. Freie Berufswahl, freie Entfaltung der Persönlichkeit, freie Wahl des Wohnortes, Reisefreiheit sind dann keine Bürgerrechte mehr und selbst die marktwirtschaftlich so verehrte Vertragsfreiheit findet dort mit der Wiedereingliederungsvereinbarung ihr Ende. Wer sich in die Obhut von Hartz IV begeben muss lernt schnell, dass freiheitliche Rechte für den bestimmt sind, der wirtschaftlichen Erfolg vorweisen kann.

Wer heute weniger als 2.500,- Euro verdient und es nicht schafft 40 Jahre zu arbeiten, wird auf die Sozialrente angewiesen sein. Altersarmut ist kein Randproblem mehr und wird schon bald zur Normalität. Das ist Fakt, alles andere ist Lüge. Vermeintliche staatliche Hilfen wie Riester und andere Sparprogramme bekämpfen nicht die Altersarmut, sondern vermindern nur den staatlichen Anteil der späteren Bezuschussung.

Diese Zustände sind nicht zufällig entstanden und die Politik steuert auch nicht dagegen. Alle Regierungsparteien, die seit 1990 im Amt waren und sind und das ist mit Ausnahme der Linken, jede Partei des Bundestages, wollten diese Zustände. Der Grund dieser menschenverachtenden Politik ist eindeutig. Die Marktwirtschaft. Maximaler Gewinn mit minimalen Kosten, führte zu Lohndumping, Leiharbeit, staatliche Alimentierung durch Lohnaufstockung, geringster Lohnzuwachs in Europa und die Folge wird zwangsläufig Altersarmut sein.

Politiker sind zu Verrichtungsgehilfen einer omnipotenten Wirtschaft verkommen und die ist den Finanzmärkten hörig. Politik gestaltet heute, was das Kapital bestimmt hat.

Das NS Regime drangsalierte mit dem Spruch „Arbeit macht frei“ seine Gegner, er prangte über den Eingängen der KZ. Heute drangsalieren Politiker alle nicht Vermögenden mit diesem Spruch. Er ist zum Leitfaden der Entrechtung einer ganzen Gesellschaft geworden.

Ich empfehle mich in diesem Sinne

Heinz Sauren

 

Advertisements

Veröffentlicht von

Heinz Sauren

Sozialanthropologie und Gesellschaftskritik

Ein Gedanke zu “Arbeit macht frei”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s